Skip to main contentSkip to page footer

Die Dämmung von Haustüren

Prüfen Sie die Förderfähigkeit...

Haustüren von BE sind dank ihrer Wärmedämmung KfW-förderfähig
(Ud ≤ 1,3 W/(m²K))* und für die in den Füllungen verwendeten Glaseinsätze gehört die Dreifachverglasung zum Serienstandard. Bei Bedarf kann die Wärmedämmung durch Verwendung entsprechender Komponenten noch verbessert werden. Auch die hervorragende Schalldämmung der BE Türen dient Ihrer Lebensqualität und dem Wohlbefinden.

* Die UD- und Ug- Werte beschreiben den Wärmeverlust durch die Haustür, bzw. das Glas. Je niedriger dieser Wert, desto besser sind jeweils die Dämmeigenschaften. Die UD -Angabe bezieht sich auf das Tür-Referenzmaß 1230mm x 2180mm. Aktuelle technische Mindestanforderungen finden Sie auf www.KfW-foerderbank.de.

Wärmedämmung von Aluminiumhaustüren

Aluminium ist ein guter Wärmeleiter. Um mit diesem Material eine hohe Wärmedämmung (kleine Uf-Werte) zu erreichen, haben die Konstrukteure der Schüco ADS 75 SimplySmart Isolierstege integriert, welche für eine saubere thermische Trennung sorgen. Mit diesen Profilen sparen Sie Energie und senken Ihre Heizkosten dauerhaft. Vier Isolierstege bilden das Kernstück der Wärmedämmung bei den SL 75 Aluminiumhaustüren. Diese sorgen dafür, dass zwischen der Innenschale und der Außenschale eine saubere thermische Trennung erfolgt, so dass die SL 75 Türen genauso hochwärmedämmend und für Neubauten optimiert sind, wie die ST 82 Kunststoffhaustüren.

Der Isothermenverlauf in Aluminiumprofilen

In der nebenstehenden Darstellung ist der Isothermenverlauf im Flügelprofil einer Aluminiumhaustür beispielhaft angedeutet.

Die rote 13°C-Isotherme zeigt, dass diese stets innerhalb der Konstruktion verläuft, womit innenseitige Schimmelbildung bei typischen Bedingungen ausgeschlossen ist.

Trotz der Minusgrade außen herrscht mit diesen hochwärmegedämmten Profilen innen an der Haustür eine angenehme Temperatur. Mit dieser Konstruktion sparen Sie Energie und senken Ihre Heizkosten dauerhaft. 

Die Wärmedämmung von Kunststoffhaustüren

In den Profilsystemen der BE Kunststoffhaustüren erfolgt die Isolation mit Hilfe sogenannter Profilkammern. Die hervorragende Wärmedämmung der Schüco-Türsysteme bietet Ihnen Komfort und Energieeffizienz auf hohem Niveau.

Kunststoffhaustüren bestechen dabei durch Langlebigkeit, sind licht-, form- und farbbeständig sowie sehr leicht zu pflegen. Kunststoffhaustüren belasten das Budget meist etwas weniger, als vergleichbare Haustüren aus Aluminium. 

Schallschutz

Alle Haustüren von BE weisen bereits in der Serienfertigung solide Schallschutzwerte auf.

Die Glasfelder der BE Haustüren, bzw. die Ganzglasfüllungen können für höhere Lebensqualität mit speziellen Schallschutzgläsern ausgestattet werden.

Wie Sie die Haustürdämmung optimieren:

Für die Wärmedämmung und Schalldämmung Ihrer Haustür spielt zunächst einmal die Auswahl der Füllung bzw. der Verglasung eine große Rolle. Der zweite wichtige Faktor besteht in der Wahl des Türsystems. Angaben zu den Dämmeigenschaften der BE Türsysteme entnehmen Sie bitte bei Bedarf der Produktübersicht.

Für die ggf. in den Füllungen verwendeten Glaseinsätze gehört die Dreifachverglasung bei BE bereits zum Serienstandard. Wenn Sie hingegen für Ihre Tür eine reine Glasfüllung planen, werden gute Dämmwerte ausschließlich mit Wärmeschutzgläsern erreichbar sein. Da herkömmliche Türfüllungen in der Regel bereits besser isolieren, als die besten Gläser, kann sich der Verzicht auf große Glasflächen also durchaus bemerkbar machen.

Die beidseitig flügelüberdeckende Variante eines Füllungsmodells wird meist besser isolieren, als die Einspannvariante, da sie in größerer Stärke ausgeführt werden kann. Die beste Wärmedämmung werden Sie mit solch einer Füllung und ohne Glaseinsätze erzielen, wobei Sie natürlich auf den entsprechenden Lichteintrag verzichten.