Skip to main contentSkip to page footer

Farbgestaltung von Oberflächen aus Aluminium

Die Farbbeschichtung von Aluminiumoberflächen dient rein praktisch als Korrosionsschutz. Würden rohe Aluminiumprofile verbaut werden, käme es sehr schnell zur allseitigen, das Material zerstörenden Korrosion des Metalls. Das anfänglich weiße Aluminiumoxid würde sich nach kurzer Zeit durch Dreck und Staub schwarz färben und wäre sehr unansehnlich. Um eine langlebige, optisch attraktive Aluminiumoberfläche zu bewahren, muss diese nicht nur durch eine entsprechende Vorbehandlung, sondern auch noch durch eine zusätzliche Beschichtung vor einsetzender natürlicher Korrosion durch die Witterungseinflüsse so gut wie möglich geschützt werden.

Pulverbeschichtung

Die für die Farbbeschichtung eingesetzten Pulverlacke sind alle nach den aktuellen internationalen GSB Qualitätsrichtlinien GSB AL 631 geprüft und zugelassen. Generell sind die Lacke mit speziellen hitze-, licht- und kreidungsbeständigen Farbpigmenten aufgebaut. Dadurch sind die Lacke wetterbeständig und umweltverträglich.

Der optische Eindruck dieser Beschichtung wird überwiegend bestimmt durch:
• den Verlauf des Pulvers (glatt bis strukturiert)
• die Pigmente des Pulvers (Farbton und Effekt)
• die Glanzeinstellung des Pulvers
• die Einbrennbedingungen

Die heutzutage zur Anwendung kommenden Farbpigmente verhalten sich in ihrer Witterungsbeständigkeit sehr unterschiedlich. Dies zeigt sich in den zu Klassifizierung durch die GSB vorgeschriebenen Freibewitterungstest der Farben. Um den GSB-Anforderungen einer sogenannten Standard-Qualität zu genügen, müssen Farben während einer 12-monatigen Freibewitterung in Florida bei 5° Süd von ihrem ursprünglichen Glanz noch mehr als 50 % behalten.

Eloxal-Veredelung

Eloxal-Oberflächen sind mit ihrem matten, kühlmetallischen Glanz aus der Architektur nicht wegzudenken.

Das Verfahren liefert brillante Oberflächen und charakteristische metallische Effekte. Die Eloxalveredelung ist nicht nur optisch ein Gewin. Sie bietet einen lang anhaltenden Schutz vor den immer aggressiver werdenden Umwelteinflüssen.

Eloxierte Oberflächen sind außerdem unempfindlich und leicht zu reinigen. So bleiben der Wert und das Aussehen der Bauelemente aus Aluminium erhalten. Zudem kann eloxiertes Material umweltfreundlich recycled werden.

Die bei BE Bauelemente angebotenen Eloxale EV1 (Silberfarbton) und C34 (Dunkelbronze) werden mit der Vorbehandlung E1 ausgeführt. Hierbei handelt es sich um Sonderfarben, die auftragsbezogen bestellt werden.

Auf Anfrage ist als Vorbehandlung (neben dem für EV1 Eloxale serienmäßigen Schleifen) auch das Beizen des Aluminiums möglich. Diese Vorbehandlung liefert dann eine seidenmatte oder matte Oberfläche. Mechanische Oberflächenfehler werden dabei ausgeglichen, aber nicht beseitigt.

Vowohl beim EV1 Eoxal als auch beim hier gezeigten C34 Eloxal ist als Vorbehandlung das Schleifen der Lieferstandard für BE. Diese sogenannte E1 Vorbehandlung liefert eine einheitliche, stumpf-matte Oberfläche. Vorhandene Oberflächenfehler werden dabei weitgehend beseitigt. Ggf. bleiben leichte Schleifriefen sichtbar.

Sonderfarben

Neben dem im Farbkonzept von BE Bauelemente abgebildeten Farben gibt es die Möglichkeit, auch ausgefallene Farbwünsche durch Sonderfarben zu erfüllen. Mit RAL EFFECT, RAL DESIGN, RAL CLASSIC, NCS-Farben (Natural Colour System) oder auch Perlfarben erfüllen wir den Wunsch nach einer noch größeren farblichen Gestaltungsvielfalt.

Wir helfen Ihnen gerne dabei, sich für Sie richtige Farbe zu entscheiden. Unsere Zielsetzung ist es, Ihnen neue Wege der Farbvielfalt zu eröffnen.

Die Darstellung der Farben ist nicht verbindlich. Aus drucktechnischen Gründen sind Farbabweichungen unvermeidlich. Somit sind diese Abbildungen nicht als Farbkarte zu nutzen und zum Farbabgleich ungeeignet. Die Machbarkeit weiterer, im BE Farbkonzept nicht genannter Farben kann selbstverständlich angefragt werden.